Irans Atomprogramm und die Frage der Stabilität im Mittleren Osten

Ein Dickicht von Vermutungen, Unterstellungen und Ungewissheiten: Irans Atomprogramm ist gleichermaßen umstritten und geheimnisvoll. Worum geht es?

Iran will den atomaren Kreislauf schließen und Uran anreichern. Die Staaten des Westens wollen diese Entwicklung verhindern. Langfristig ist eine Eskalation vorprogrammiert, denn Iran will sich nicht daran hindern lassen, die Möglichkeiten der friedlichen Nutzung der Atomenergie voll auszunutzen. In einem grundsätzlichen Verzicht auf die Wiederaufbereitung sehen die Iraner eine nationale Erniedrigung. Ihr Argument: Eine solche Forderung sei willkürlich, entbehre jeglicher legaler Grundlage und diene nur dazu, die technologische Entwicklung des Landes zu beschneiden. Der Vorwurf aus Teheran: Die Staaten des Westens wollten Iran schwächen, um den Mittleren Osten kontrollieren und dominieren zu können.
Und die Behauptung, Iran strebe nach Atomwaffen, sei nur ein Vorwand, um die Islamische Republik zu bevormunden. weiterlesen bei DLF

Beitrag von Ulrich Tilgner
DEUTSCHLANDFUNK
23.10.2004