Die Logik der Waffen

Westliche Politik im Orient

Die politische Situation im Orient verändert sich dramatisch. Die Konflikte in der Region sind nicht gelöst. Statt den Aufbau moderner Zivilgesellschaften zu fördern, zieht sich der Westen zurück.

Die USA heizen Bürgerkriege an und verteidigen ihre strategischen Interessen in der Region mit neuen militärischen Mitteln – mit Drohneneinsätzen, Kommandoaktionen und Cyberkrieg …

Die Folgen für die Menschen treten zunehmend in den Hintergrund – politische Interessen haben Vorrang.

Mit unverstelltem Blick und dreißigjähriger Erfahrung beschreibt Korrespondent Ulrich Tilgner, worauf die Logik der Waffen beruht und warum die westliche Politik im Orient scheitert.

In jedem Buchhandel erhältlich oder
bei Amazon bestellen

Rezensionen:

zenith Online 
Süddeutsche Zeitung

Peter J. König,
  freier Journalist, Mitglied im DPV- Verband für Journalisten und Mitglied der Reporters Sans Frontieres;
Franziska Augstein, Süddeutsche Zeitung

Amazon Rezension

Neues Deutschland

Interviews mit Ulrich Tilgner,  u.a. zum Buch:

Interview Tages Anzeiger vom 19.09.2013 :   Irans neuer Präsident Hassan Rohani zeigt     sich versöhnlich, wie das jüngste NBC-Interview zeigt. Nur Fassade oder ehrlicher Wille? Nahost-Experte Ulrich Tilgner sagt, was wirklich hinter der neuen Tonart steckt.

Interview Tages Anzeiger vom 07.10.2013 : Der iranische Revolutionsführer hat die Charmeoffensive von Präsident Rohani teilweise kritisiert. Nahost-Experte Ulrich Tilgner sagt, was er damit bezweckt und was das Telefonat mit Obama damit zu tun hat.

Interview SRF News Online:  „Die Amerikaner hinterlassen im Irak einen Scherbenhaufen“
Kirchenbote    Evangelisch-reformierte Kirchen Baselland, Baselstadt, Luzern,
Obwalden, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Uri
Focus online, 21. Januar 2013
Peter J. König im Gespräch mit Ulrich Tilgner